Tierpsychologin / Tierverhaltenstherapeutin

 

Zusätzlich zur Katzenurlaubspension bin ich auch auf dem Gebiet als Tierpsychologin und Tiertherapeutin tätig.

Angefangen von Hausbesuchen und Telefonberatungsterminen zu sämtlichen Verhaltensauffälligkeiten oder jeglichem unerwünschtem Verhalten Ihres Tieres (Hund, Katze, Kleintier) biete ich auch eine umfassende Beratung und Hilfe bei allen sonstigen Themen rund um Ihr Tier und dessen Haltung an. Ebenso begleite ich Sie auf Wunsch gerne zu Züchtern, Tierheimen oder Tierschutzorganisationen, zu Welpenspielgruppen oder auch Hundeschulen/Hundetrainern.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte meiner separaten Homepage unter:

www.Tierpsychologin-Tiertherapeutin.de



Qualifikationen/Ausbildungen in Bezug auf Tiere:


Abgeschlossenes Studium zur Tierpsychologin mit begleitender Ausbildung zur Tierverhaltenstherapeutin, Ablegung der großen Sachkundeprüfung (Fachrichtung Katzen) vor der Tierärztlichen Hochschule in Hannover, Absolvierung von zwei Basiskursen sowie eines  Aufbaukurses in Tierkommunikation nach Penelope Smith, Absolvierung eines Kurses der Tellington-TTouch-Methode für Tiere nach Linda Tellington-Jones, Absolvierung eines Seminares über Tiersterbebegleitung und Tiersterbeberatung.



Sonstiges über mich und meinen Werdegang:


Ich wurde im Juli 1966 in Bonn geboren und schon seit meiner Kindheit haben mich Tiere (Hunde, Katzen, Kleintiere) als liebe Freunde begleitet. Obwohl ich es sehr gerne wollte, war es mir zum Zeitpunkt der Berufswahl leider nicht möglich, damals schon meine Liebe zu den Tieren zum Beruf zu machen. Ich absolvierte eine Ausbildung als Rechtsanwaltsfachangestellte und wechselte anschließend in den öffentlichen Dienst, zuerst in ein Ministerium, dann in ein Bundesamt. Es folgte eine Stellung als Alleinsekretärin in einer Rechtsanwaltskanzlei, Tätigkeit bei einer Krankenkasse, in einem Krankenhaussekretariat, in einer Steuerberaterkanzlei und eine langjährige Tätigkeit als Sachbearbeiterin in der Polizeiver-waltung. Während dieser Zeiten absolvierte ich aber zusätzlich auch noch eine IHK-Ausbildung zur „Rentenfachfrau und Altersvorsorge-spezialistin“ sowie eine weitere IHK-Ausbildung zur „Fachfrau für Ernährungs- und Gewichtsmanagement“. In beiden Berufen war ich jeweils auch einige Jahre zusätzlich, also nebenberuflich, zu meinen damaligen Hauptberufen tätig.

Die Katzenpension konnte ich zu Beginn leider auch zunächst nur nebenberuflich führen, aber nachdem die Nachfrage immer größer wurde und immer mehr Katzen das ganze Jahr hindurch hier Urlaub machten, konnte ich im Jahr 2011 zu meiner großen Freude komplett in die Selbständigkeit wechseln und meine Tierliebe endlich zum „Vollzeitberuf“ machen.



Und das bin ich: